Archive

Archive for the ‘Tinkering’ Category

Kabel Deutschland / Modem Einstellungen…

May 1st, 2010 9 comments
AXING BFS 12-66

Hausanschlussverstärker AXING BFS 12-66

Kurz und schmerzlos: Es geht um die Konfiguration des Hausanschlussverstärkers AXING BFS 12-66.

Das Frontend des Thomson Modems erreicht ihr meist über:

http://192.168.100.1/

Dreht ihr den “Dämpfungsregler Rückkanal” im Uhrzeigersinn senkt ihr die Upstream Power.  Der Richtwert liegt hier bei ca. 46 dBm.

Für den “Dämpfungsregler” gilt: Bei einer Drehung im Uhrzeigersinn steigt die Downstream Power.  Richtwert: 0-6 dBmV.

Share

Categories: Tinkering Tags:

Board & Gehäuse

June 20th, 2009 62 comments

li lian pc q07Inzwischen werkelt das Board in nem schönen Li Lian PC Q07 Gehäuse mit Ubuntu 9.04 einwandfrei – gute Entscheidung ;)

14:16:40 up 10 days,  1:43,  1 user,  load average: 0.00, 0.00, 0.00

14:16:40 up 10 days,  1:43,  1 user,  load average: 0.00, 0.00, 0.00

Share

Categories: Tinkering Tags:

NAS & Co

May 21st, 2009 5 comments

boardNach ein paar Überlegungen habe ich nun vor mich wieder von meinem DNS-323 zu trennen. Der DNS-323 ist ein echt klasse Gerät mit “viel” Power und vielen Möglichkeiten. Mir ist bewusst, dass kein embedded Device eine x86-Architektur mitbringen wird – nur genau das wünsch ich mir :) Daher muss ich mich wohl nach anderen Geräte umsehen… Allerdings befürchtete ich, dass in dieser Region nichts attraktives & stromsparendes zu finden sei. Nach einiger Recherche stieß ich auf ein paar Boards mit integrierter Atom CPU, welche von CPU zu CPU immer sparsamer und damit attraktiver wurden.

Letztendlich habe ich mich dann für das Intel D945GSEJT mit integrierter ATOM N270 mit 1,6ghz entschieden.

Es lässt sich mit einem normalen Kabel-Netzteil betreiben und hat haufenweise Anschlüsse ;)

Test: http://www.car-pc.info/reviews/intel-d945gsejt-half-height-itx-reviewIntel: http://www.intel.com/cd/products/services/emea/deu/motherboards/desktop/D945GSEJT/overview/416876.htm

- Dazu gibts noch einen 2gb riegel :)

- Als Systemplatte plane ich ne kleinere SSD werde aber erstmal mit einer kleinen 2,5 Zoll Platte starten um auszutesten wieviel Platz ich benötige :)

Mal gucken wann der Kram kommt…….

Share

Categories: Tinkering Tags:

Zurück zu Etch…

February 28th, 2009 8 comments

Nach ein paar Tagen musste ich feststellen, dass zumindest bei mir, die Performance nicht zugenommen hat… im Gegensatz: die Nutzung von nzbget verursachte einen höheren load als unter etch mit identischer Konfiguration und den gleichen Diensten. Daher habe ich heute mein “altes” etch system reaktiviert… und alles läuft nun wieder *gefühlt* schneller ;)

Share

Categories: Tinkering Tags:

Debian Lenny

February 19th, 2009 8 comments

Da Debian Lenny ja inzwischen Stable ist – habe ich inzwischen das Linux auf meinem NAS geupgraded eine schöne Anleitung findet ihr hier:

http://forum.dsmg600.info/p26426-2009-02-17-22%3A11%3A23.html#p26426

Bei mir lief alles Reibungslos :)

btw: 

Hier wird über große Performance-Steigerungen berichtet:

http://forum.dsmg600.info/p21796-2008-10-19-06%3A06%3A30.html#p21796

Share

Categories: Tinkering Tags:

DNS-323 -> Fortschritte

February 14th, 2009 1 comment

Sooo, bald habe ich das NAS so wie ich es haben will. Nach einer kurzen Runde mit fun_plug auf dem DNS-323 bin ich doch recht schnell zu debian in einer chroot-Umgebung gewechselt. Von den ursprünglichen, von D-Link auf dem DNS-323 bereitgestellten Diensten, läuft inzwischen nur noch der Samba. Dafür habe ich jedoch unter debian folgende Dienste eingerichtet:
 

Mediatomb 

Lies sich schnell über apt-get installieren. Einfach deb http://apt.mediatomb.cc/ etch main in die apt-sources (/etc/apt/sources.list.d/etch.list) eintragen und mittels apt-get install mediatomb installieren. In der Konfiguration müssen noch ein paar Einstellungen vorgenommen werden um die PS3-Kompatibilität zu aktivieren – ist aber alles schön kommentiert. Mit der import.js muss ich mich aber noch ein wenig auseinandersetzen :)

 

vsftpd

Als Ersatz für den ursprünglichen FTP-Server. 

 

nzbget

Musste leider selbst kompiliert werden – ging aber auch recht problemlos. So könnt ihr alle notwendigen Pakete installieren:

apt-get install binutils cpp cpp-4.1 g++ g++-4.1 gcc gcc-4.1 libc6-dev libssp0 libstdc++6-4.1-dev linux-kernel-headers make libxml2-dev pkg-config libncurses5-dev libsigc++-2.0-dev libpar2-0 libpar2-0-dev libssl-dev zlib1g-dev

Danach die gewohnten Schritte: ./configure, make, make install, fertig!

Kleiner Hinweis am Rande: Wenn ihr wollt, dass die Festplatten weiterhin ihren spin down machen, legt in der Konfiguration das “queue” sowei das “nzb2start” Verzeichnis auf euren Stick.

Hier gibts für mich auch noch ein kleines TODO und zwar muss ich das PostProcessing (Par-Check/Repair, Unrar) noch einrichten.

Update: Meine NAS-Platte wurde ein paar mal aus dem Standby geholt obwohl alle geschlafen haben :( Dies hat mich zu weiteren Nachforschungen bewegt und da bin ich über folgendes in dem Code für die regelmäßige Überprüfung auf neue NZB-Files gefunden:

if (!g_pOptions->GetPause() && g_pOptions->GetDiskSpace() > 0 && 

!g_pQueueCoordinator->GetStandBy() && iDiskSpaceInterval >= 1000)

{

// check free disk space every 1 second

CheckDiskSpace();

iDiskSpaceInterval = 0;

}

Da dies meine Platte aber nicht daran gehindert hat einschlafen zu können bin ich mir nicht sicher wie dies zu Werten ist ;) Ich habe die Speicherplatz überprüfung jetzt erstmal ausgeschaltet :)

 

Lighttpd + PHP5

Beide Pakete schnell und einfach über APT installiert.

In der Konfiguration von lighttpd zu den server.modules ”mod_fastcgi” hinzugefügt und am Ende der Datei noch folgende Zeilen ergänzt.

fastcgi.server = ( “.php” => ((
                     “bin-path” => “/usr/bin/php5-cgi”,
                     “socket” => “/tmp/php.socket”,
                     “max-procs” => 2)))

Share

Categories: Tinkering Tags:

NAS -> D-Link DNS-323

February 12th, 2009 19 comments

D-Link DNS-323

Ich fang einfach mal an ;) Mein jetziges Projekt ist die Inbetriebnahme eines kleinen NAS (falls jemand nichts damit anfangen kann: Network Attached Storage).

Als Gehäuse habe ich ausgewählt:

D-Link DNS-323

Für den Anfang starte ich mit einer SATA-Platte:

WD10EADS mit 1TB – aus der Green Point Serie (Stromsparend)

Für die zu installierenden Dienste habe ich auch noch einen relativ schnellen USB-Stick bestellt, da der Flash-Speicher des Gerätes zu klein ist und die Festplatte sich im Leerlauf trotzdem abschalten können soll.

Sandisk Cruzer Contour

Ziel ist es mit dieser “Kiste” aufs Usenet zugreifen zu können, die TV-Aufnahmen meines Kathrein UFS-910 Receivers zu speichern & für die Medienwiedergabe auf dem Kathrein und der PS3 einen UPNP MediaServer zur Verfügung zu stellen.

Nachtrag: Festplatte und Stick sind gestern geliefert worden – Gehäuse kommt hoffentlich heut in die Firma (laut DHL-Tracking)

Nachtrag #2:  DNS-323 ist angekommen *juhu*

Share

Categories: Tinkering Tags: